0 Teilen Teilen Teilen Teilen

Wettquoten der WM 2014 in Brasilien – Favoriten und Außenseiter

Wettquoten der WM 2014 in Brasilien – Favoriten und Außenseiter
4 (80%) 1 Bewertung(en)

Von 12. Juni bis 13. Juli 2014 sind wieder einmal alle Augen auf ein Event gerichtet – die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien. Für Personen mit einem ausgeprägten Sinn für Sportwetten heisst dies natürlich auch wieder Spannung pur und eine Unmenge an Wettmöglichkeiten. Wer wird Weltmeister 2014?

 

Bis zum Endspiel der WM am 13. Juli 2014 im Estádio do Maracanã in Rio de Janeiro ist es noch ein langer weg. Für Buchmacher ist dieser Weg auch zumeist ein sehr lukrativer. Zu keiner anderen Zeit werden mehr Wetten platziert als vor und während einer Fußball Weltmeisterschaft. Hier können Sie die aktuellen Wettquoten der Top-Buchmacher nachlesen.

Die Favoriten auf den Weltmeister Titel 2014

Bei einigen Buchmachern konnte man bereits nach dem Finalspiel der vorhergehenden WM 2010 in Südafrika Wettquoten für die diesjährige WM im Angebot finden. Der Favorit damals war demnach Spanien. Auch im Verlauf der vergangenen 4 Jahre blieb Spanien der Favorit, da Sie vor allem auch die EM 2012 für sich entscheiden konnten. Doch nach dem Ausgang des Finals des Confederations-Cup im letzten Jahr, löste Brasilien die Furia Roja in der Rolle des Favoriten ab.

In der folgenden Tabelle sehen Sie die aktuellen Wettquoten auf den Weltmeistertitel (die hervorgehobenen Quoten sind die besten für das jeweilige Team):

Team
Brasilien 4.20 4.00 4.00  4.00 4.00
Argentinien 5.50 5.50 5.80  5.50 5.50
Deutschland 6.50 6.50 6.00  6.50 6.50
Spanien 8.00 8.00 8.00  8.00 8.00
Belgien 15.0 16.0 17.0  15.0 16.0
Kolumbien 21.0 25.0 30.0  23.0 25.0
Frankreich 21.0 20.0 22.0  23.0 20.0

Neben dem Gastgeber sind Deutschland und Argentinien die beiden anderen Favoriten auf den Titelgewinn. Das zweitgrößte Land Südamerikas ist vor allem aufgrund eines gewissen Heimvorteils ganz hoch im Kurs. Als Nachbarland muss man sich mit weniger Reisestrapazen und Klimaproblemen einen gewissen Vorteil für Argentinien ausrechnen.

Auch die deutsche Nationalelf ist ein ernstzunehmender Titelkandidat in Brasilien. Seit der WM 2006 im eigenen Land stand Deutschland bei jedem folgenden Großereignis zumindest im Halbfinale. Die goldene Generation rund um Schweinsteiger, Lahm und Müller ist nach dem Championsleague Titel im letzten Jahr mit Bayern München auch heiß auf einen Turniersieg mit der Nationalmannschaft.

Wenn Sie mehr zu den verschiedenen Buchmachern und dessen speziellen Angeboten erfahren wollen, klicken Sie auf unseren Direktlink.

Die Quoten der Außenseiter

Wie jedes andere großes Turnier, gibt es auch bei der WM in Brasilien eindeutige Außenseiter mit sehr hohen Wettquoten. Bei allen dieser angeführten Buchmacher waren Algerien, Honduras, Iran und Costa Rica die absoluten Außenseiter auf den Titel. Wenn man es jedoch riskieren will und Geld auf eine dieser Mannschaften setzt, kann relativ viel Gewinn machen. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch verschwindend gering bis nicht vorhanden.

Die höchsten Quoten für einen Titelgewinn eines Außenseiters bietet YouWin an. Mit einer Quote von bis zu 6001 könnte man relativ viel Geld mit bereits einem einzigen Euro verdienen.

Team  
Algerien 1001 500 2000 2751 500
Honduras 1001 500 3000 6001 500
Iran 1001 500 2000 5001 500
Costa Rica 1001 500 2000 5001 500

Welche Teams sind noch zu beachten?

Neben den bereits erwähnten Topfavoriten und krassen Außenseitern, gibt es noch ein paar andere Mannschaften zu beachten, die für eine Überraschung sorgen könnten. Nicht weit entfernt von den absoluten Favoriten sind Italien, Holland, Uruguay und England. Mit Quoten von bis zu 30.0 haben diese Teams ebenfalls eine realistische Chance bei der Weltmeisterschaft ein Wörtchen mitreden zu können.

Vor allem Uruguay hat mit guten Spielen im letztjährigen Confed-Cup und aufgrund der Leistung der WM 2010, wo sie erst im Halbfinale gegen Holland scheiterten, gute Chancen zu überraschen. Dazu kommt noch, dass die WM heuer am eigenen Kontinent stattfindet und somit die Klimabedingungen gewohnt ist.

Obwohl England seit einem halben Jahrhundert keinen Titel mehr gewinnen konnte, gehören Sie immer zum erweiterten Favoritenkreis. Ebenfalls Italien, Finalist bei der WM 2006 und EM 2012, ist immer zu beachten und auch Holland mit seinem – vor allem offensiven – Starensemble rund um Robin van Persie und Ajren Robben, darf nicht unterschätzt werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Teilen
Teilen Teilen Teilen