0 Teilen Teilen Teilen Teilen

Verschiedene Pokerspielertypen und Taktiken

Verschiedene Pokerspielertypen und Taktiken
4 (80%) 1 Bewertung(en)

Es gibt unzählige Pokertaktiken welche als DIE erfolgsversprechendste dargestellt werden. Doch neben den verschiedenen Taktiken sind auch weitaus wichtigere Faktoren ausschlaggebend, welche zum Erfolg bzw. Misserfolg eines Pokerspielers führen.

Ein sehr wichtiger Faktor ist der Charakter eines Pokerspielers.

  • Sind Nerven aus Stahl vorhanden oder verliert man leicht die Beherrschung?
  • Tight, Loose oder Aggressive?

Mit der richtigen Strategie zum eigenen Charakter lässt sich ein Pokerspiel gewinnversprechend gestalten. Für jede Taktik gibt es eine passende Gegenstrategie, denn der persönliche Charakter entscheidet über den Erfolg beim Poker. Auch bei anderen Spielen aus der Casino Welt, können diese Typen wiedergefunden werden, besonders wenn es um echtes Geld geht. Testen Sie sich selbst und spielen Casino777, jetzt 200€ mit Promotionscode als Startguthaben erhalten und dann finden Sie es vielleicht schon heraus.

Die verschiedenen Spielertypen

Beim Poker unterscheidet man zwischen verschiedenen Spieltypen.

  1. The Rock „Der Fels“
  2. The Maniac „Der Wahnsinnige“
  3. The Stonekiller „Der Felsenbrecher“

Entsprechend dem Spieltyp kann man auf den Charakter des Spielers schließen und daraus enorme Vorteile ziehen. Folgende Spieltypen werden beim Poker geführt:

Spielertyp 1: The Rock „Der Fels“ (tight)

Wie ein Fels in der Brandung lässt der Spielertyp „The Rock“ alle Versuchungen, unnötig zu setzen, an sich abprallen. Dieser Spielertyp ist im Verhalten eher ruhig und bedächtig (er spielt Tight). Wie ein „Fels“ zu spielen ist eine vielversprechende Taktik, um vor allem in Turnieren sehr lange an den Spieltischen bleiben zu können. The Rock setzt nur Geld, wenn ein entsprechend gutes Blatt vorhanden ist.

Einen „Fels“ erkennt man am Spieltisch sehr schnell. Er setzt nur, wenn eine gute Starthand, sogenannte „Hole Cards“, vorhanden ist. Gut bedeutet beispielsweise

  • A/Q (As/Dame)
  • K/Q (König/Dame).

Spielertyp 2: The Maniac „Der Wahnsinnige“ (loose-aggressive)

Die Bezeichnung Maniac (verrückt, wahnsinnig) beschreibt ziemlich gut, worum es bei diesem Spielertyp geht. Der Maniac setzt und erhöht bei jeder Gelegenheit (er spielt aggressiv). Dabei achtet er nicht darauf, an welcher Tischposition er sitzt oder wie sich andere Spieler verhalten. Diese Taktik hat mehr Nach- als Vorteile, weshalb davon abgeraten werden muss.

Der Maniac kann sehr schnell sehr viel Geld verdienen, verliert aber auf lange Sicht deutlich mehr, als er gewinnt. Als Gegner eines Maniac kann seine Spielweise für den eigenen Vorteil genutzt werden. Mit einer guten Starthand kann man den Spielertyp Maniac sehr schnell um alle seine Chips bringen.

Die Strategie, die hinter dieser Spielweise liegt, ist simpel. Denn auf diese Weise werden verschiedene Faktoren auf den Mitspieler ausgeübt:

  • Druck und
  • Einschüchterung

Spielertyp 3: The Stonekiller „Der Felsenbrecher“ (tight-aggressive)

Der Stonekiller macht seinem Namen alle Ehre. Dieser Spielertyp vereint die guten Eigenschaften von „The Rock“ und „Maniac“. Er spielt Tight, wechselt aber je nach Bedarf in eine sehr aggressive Spielweise. Da diese Art, Poker zu spielen, von den meisten Profis bevorzugt wird, gilt sie als die effektivste.

Der Stonekiller spielt so lange nur gute Starthände, bis er seine Gegner „gelesen“ hat.

Wenn er seine Gegner am Tisch richtig einzuschätzen vermag, wechselt er zuweilen zum Maniac und dann wieder zum Rock. Wer diese Spielweise beherrscht hat gute Chancen, den Pokertisch zu dominieren.

Jeder Spieler hat seinen eigenen Stil oder wird sich mit Zeit und Übung seine eigene Art zulegen. Jedoch sollte man aber immer versuchen, sich selbst zu beherrschen und die Situation nicht eskalieren lassen, wie hier:

Lesen Sie hier mehr darüber ob Frauen Poker anders spielen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Teilen
Teilen Teilen Teilen