0 Teilen Teilen Teilen Teilen

Warum man im Casino immer verliert ? Lassen Sie sich nicht ablenken…

Warum man im Casino immer verliert ? Lassen Sie sich nicht ablenken…
4 (80%) 1 Bewertung(en)

Las Vegas‘ goldene Spielhallen verbinden die Assoziation vom großen, schnellen Reichtum. Nichts ist unmöglich, doch die Casinos dieser Welt werden nichts unversucht lassen, um Sie mit jedem noch so subtilen Trick zu beeinflussen. Der Schein vom schnellen Gewinn versteckt sich oftmals hinter aphrodisierenden, goldenen Fassaden. Seien Sie mehr als nur ein guter Player und durchschauen Sie die Strategien der glitzernden Casino-Welt. Warum man im Casino immer verliert? Weil Sie sich ablenken lassen!

gambling-las-vegas-008

Goldrausch: Die Spielhalle und ihre Ablenkungsmanöver

Von außen wirken Casinos wie das gelobte Land: Leuchtend, gesellig, ausgelassen mit der Aussicht auf leicht verdientes Geld. Meist leuchtet in großen Lettern das Wort JACKPOT mit einer vielversprechenden Summe.

Doch klar ist, das alles inszeniert wurde und ein Köder ist, um Sie mit so wenig Geld nach Hause zu lassen wie möglich. Denn ist man einmal ins gelobte Land eingezogen, warten eine Reihe von Kniffs und Tricks, die einem wie ein Magnet das Geld aus den Taschen ziehen.

In Casinos gibt es kein Uhren

Haben Sie iin einem deutschen Casino schon mal ein Uhr gesehen? Wenn ja, ist das vergleichbar mit der Sichtung eines bengalischen Tigers im Jungel.  Dies ist natürlich kein Zufall, denn so bekommen man ein völlig anderes Zeitgefühl und merkt gar nicht, wie lange man schon spielt.

Denn je länger Sie am Automaten sitzen, desto mehr Geld bringen Sie der Bank. Zum einen wird so vermieden, dass eine kurzweilige Glückssträhne Geld aus der Spielbank entführt und zum anderen wird mehr Geld aus einer Pechstrene gewonnen.

Darüber hinaus gibt es in Casinos auch keine Fenster. So kommt einem die Zeit im Casino wie ein ewig dauernder Tag vor und man denkt gar nicht mehr an die Welt außerhalb der schillernden Leuchtreklame.

Spielhölle

Unübersichtlicher Raum

Architektonisch sind Spielhallen sehr unübersichtlich gebaut. Es gibt viele Säulen, Spiegel und schummriges Licht. In sehr großen Casinos kann man sich gar wie in einem Labyrinth verlaufen.

Zum einen wird man beim Spazieren durch den Raum an allen Ecken vom leuchten und surren der Automaten angeregt und und dazu verleitet öfter stehen zu bleiben, als geplant.

Zum anderen fühlt man sich durch gedimmtes Licht und Sichtschutz von neugierigen Blicken unbeobachtet und lässt sich nicht vom Spielen ablenken.

Eine Ausstattung die wach hält

Jeder kennt Geschichten von schwangeren Frauen, die 24 Stunden mit Gambling verbracht haben. Doch wie ist es möglich, dass man spielt und spielt, ohne müde zu werden? Ganz einfach, eine Spielhalle putscht mehr als ein Sixer Redbull.

Zunächst sind die Sessel in Spielhallen äußerst gut und auch nach langem sitzen noch sehr bequem. So muss man nicht aufstehen um sich die Beine zu vertreten. Des weitern ist das Licht nicht zu dunkel, dass man einnickt, aber auch nicht zu hell, dass es einen erschöpft.

Zu guter letzt, die Meisterleistung der Casinos. Spürnasen mögen es vielleicht schon bemerkt haben, in Spielhallen herrscht ein besonderer Duft. Dieser ist überall verteilt und versetzt uns ohne, dass wir es merken in Erregung.

GOLDRAUSCH

Vertrauen Sie keinem Dealer

DealerSie denken, die Hauptaufgabe des Dealers ist es, für einen geregelten Ablauf des Spieles zu sorgen? Dann liegen Sie falsch, denn die Hauptaufgabe des Dealers ist es, den Spielern sprichwörtlich das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dafür gitb es ein paar ganz einfache tricks.

  • Bei einer Glückssträhne das Spiel beschleunigen: Wenn Spieler von Gewinn zu Gewinn eilen, nimmt der Dealer NICHT das Tempo aus dem Spiel um höhere Verluste zu vermeiden, sondern beschleunigt das Geschehen. Denn über die lange Distanz gewinnt die Bank immer. Zudem wird man durch das rasche Geschehen und den Erfolg zu risikoreichen Übersturzhandlungen wie „ALL IN AUF ROT“ verleitet. 
  • Bei einer Pechsträhne das Spiel verlangsamen: Läuft es bei Ihnen gerade nicht gut, verlangsamt der Coupier das Spiel. So hat man das Gefühl immer die Kontrolle zu behalten und nicht in einen Strudel aus Verlustes zu gelangen, sondern setzt Ruhig weiter.
  • Große Jetons ausgeben: Wenn Sie ins Spiel einsteigen, versucht der Dealer immer Ihnen große Jetons zu geben, so ist man eher dazu verleitet, viel zu setzen.

Spiele, die nur der Unterhaltung dienen

Slots

Hierbei handelt es sich wohl um die beliebteste Spielgruppe in Casinos. Um den einarmigen Banditen ranken sich unzählige Mythen von Möglichkeiten ihn auszutricksen und zu überlisten. Doch hier, warum man bei Automatenspielen immer verlieren wird:

  • Es gibt eine gewisse Ausgabequote die festlegt, auf wie viel Euro Einsatz wie viel ausgezahlt wird. Diese Quote liegt in den meisten Fällen bei 80% und kann nicht überwunden werden. zaht ein Spieler beispielsweise 1000€ ein, wird er im Schnitt nicht mehr als 800€ ausgezahlt bekommen.
  • Ein weiterer Irrtum ist zu glauben, dass Ihre Chancen mit einem steigenden Jackpot wachsen, ihn zu knacken. Die Chancen bleiben immer gleich.
  • Es gibt keine Automaten, die besonders gut werfen. Den Herstellern unterlaufen keine Fehler mehr und der Glaube, dass Slots gute und schlechte Phasen haben, stimmt leider auch nicht.

 giphy (28)

Roulette

Es ranken sich viele Geschichten um Spezialisten, die durch die genaue Analyse von Roulettetischen große Gewinne eingefahren haben sollen. Dies war tatsächlich der Fall, doch jene Goldgräberzeiten sind vorbei, es gibt keine Roulettescheiben mehr, die auf Grund mangelhafter Bauweise keine genau gleichen Wahrscheinlichkeiten haben.

Dennnoch analysiert man gerne das Spiel und meint schlauer zu sein, als die anderen. „Es kam schon 5 Mal schwarz, jetzt muss es doch Rot sein“, denken viele Spieler. Und dann kommt doch wieder Schwarz. Denn, die Wahrscheinlichkeiten sind jede Runde gleich.

EinsatzDes weitern sind beim Roulette die Auszahlungen so gestaffelt, dass man alles in allem, auf 1€ Einsatz im Schnitt 0,79€ bekommt.  Wie beim Automaten sind hier also über lange sicht Gewinne nicht möglich.

Das Martingale System wird für dieses Problem von vielen als die Lösung gesehen. Dabei geht es sich darum, nach jedem Verlust den Einsatz zu verdoppeln und so keine Miese zu machen. Doch das System hat 2 Schwächen.

Zum einen kann dies sehr schnell sehr teuer werden. Denn es passiert nicht gerade selten, dass dieselbe Farbe 8 Mal nacheinander dran kommt! Bei einem Starteinsatz von 5€ ist man somit am Ende bei 1280€ angelangt. Es besteht somit durchaus ein hohes Verlustrisiko.

Zum anderen handelt es sich bei dem System eher um das Vermeiden von Verlust, als um das realisieren von Gewinn, was dem Sinn des Spielens eigentlich entgegenstrebt.

Blackjack (Ausnahmetalente bestätigen die Regel)

Ja ja, Blackjack ist kein reines Glücksspiel, denn man kann es mit Karten zählen überlisten. Doch wer kann das schon? Zunächst muss man dafür wirklich ein ausgeschriebener Spezialist sein und zum anderen braucht man dafür sehr viel Geld.

Ansonsten bleibt auch Blackjack ein Spiel, bei dem am Ende immer die Bank gewinnt. Doch, der Mythos vom Karten zählen, geschürt durch Filme wie 21, lebt weiter.

Hier der Trailer des Films Blackjack 21, der das Karten zählen thematisiert.

Was Sie mitnehmen können

Das Spiel lässt sich nicht besiegen und Sie sind nicht schlauer, als die Bank. Dies sind die beiden wichtigen Lektionen, die man mitnehmen kann. Dies heißt jedoch noch lange nicht, dass einem aller Spaß vergönnt ist. Das Zocken in Casinos macht den Menschen seit Jahrhunderten viel Spaß und das ist auch gut so. Es hilft zu entspannen und mit den besten freunden ist es sogar eine gesellige Angelegenheit.

Dennoch sollte man aufpassen, nicht sein letztes Hemd der Spielbank zu geben. Deswegen hier ein paar einfache Tips um vielleicht doch dem Casino eins auszuwischen:

Allgemeine Tips

  • Setzen Sie sich ein Geld- und Zeit Limit.
  • Steigern Sie sich nicht in das Spiel hinein und versuchen Sie nicht Verluste mit Investitionen wieder reinzuholen. Die Erfolgschancen ändern sich ja nicht plötzlich.
  • Versuchen Sie ruhig neue Spiele aus, doch immer mit Bedacht.

Tricks für die Einzelnen Spiele

  • Roulette und Slots: Akzeptieren sie den Zufall. Wenn man versucht mit Logik zu Argumentieren, wird man scheitern, denn die Wahrscheinlichkeiten sind immer gegeben. Lassen Sie sich also vom Spiel treiben.
  • Blackjack: Bei diesem Spiel gibt es trotz allem einen strategischen Spielraum und man kann mit Logik eher an sein Ziel kommen. Wenn Sie gut sind, können Sie es ja auch mal mit dem Karten zählen versuchen.
  • Poker: Bei keinem anderen Angebot hängt Ihr Erfolg so von Ihren Mitspielern ab, wie beim Poker. Daher ist es ratsam, die personen am Tisch zu beobachten. Ist vielleicht jemand am Tisch, der nur Spaß haben will, kennen sich die Spieler aus? Wenn Sie Ihre Chance wittern, steigen Sie ein.
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
Teilen
Teilen Teilen Teilen